Rufen Sie mich an: 04488 5204112

Umwandlungs- und Umwandlungssteuerrecht

Icons-3D-RechtAufgrund der Änderung gesellschaftsrechtlicher oder besonders auch steuerrechtlicher Rahmenbedingungen, aufgrund von Änderungen im Gesellschafterbestand oder auch im Hinblick auf eine Unternehmensnachfolge rückt die Rechtsform eines Unternehmens nach einiger Zeit wieder in den Vordergrund. Manchmal ist es empfehlenswert, die Rechtsform des Unternehmens den veränderten Bedingungen anzupassen. Insoweit bietet das Umwandlungsrecht die Möglichkeit des Formwechsels, der Verschmelzung oder der Spaltung. Aber auch außerhalb des Umwandlungsgesetzes kann im Rahmen von Gesellschafterbeschlüssen oder durch Anwachsung eine Änderung der Rechtsform erzielt werden.

Da sich mit der Änderung der Rechtsform häufig auch die anwendbaren steuerlichen Vorschriften ändern, sind die steuerlichen Folgen einer Umwandlung bzw. einer Umstrukturierung besonders sorgfältig zu überprüfen. Häufig ist es zwar möglich, die Aufdeckung und Versteuerung stiller Reserven zu vermeiden. Dann aber gelten steuerliche Sperrfristen, deren Verletzung nachträglich zu einer Steuerpflicht führen kann. Ich berate nicht nur im Hinblick auf die Steuerneutralität von Umwandlungen und Umstrukturierung, sondern auch bezüglich der Vermeidung einer Verletzung steuerlicher Sperrfristen. Ich biete in diesem Zusammenhang die Beratung aus einer Hand, d.h. soweit nicht durch mich allein dann in Zusammenarbeit mit den steuerlichen Beratern meiner Mandanten und/oder meinem Kollegen Dr. Ulf Künnemann, Rechtsanwalt, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, mit dem ich in Bürogemeinschaft verbunden bin.

Mein Leistungsspektrum im Bereich des Umwandlungs- und Umwandlungssteuerrechts umfasst:

  • Konzeption der Umwandlung einschließlich einer Analyse steuerrechtlicher Risiken
  • Überprüfung der Gefahr einer Verletzung steuerlicher Sperrfristen aufgrund vorheriger gesellschaftsrechtlicher und/oder umwandlungsrechtlicher Maßnahmen
  • Vorbereitung sämtlicher erforderlicher Vertragsentwürfe und Registeranmeldungen
  • Unterstützung des laufenden steuerlichen Beraters bei der Abwicklung gegenüber der Finanzverwaltung
  • Hinweis auf erforderliche Anträge gegenüber der Finanzverwaltung zur Erlangung der Steuerneutralität
  • Hinweis auf die Geltung steuerlicher Sperrfristen
  • Abwehr vermeintlicher Steuerforderungen der Finanzverwaltung im Zusammenhang mit Umstrukturierungen